Vita-Knowledgebase
 
   » Nährstoffe
 
   - Nährstoffmangel
 
   - Nahrungs-
     ergänzung
 
   - Nährstoff-News
 
   - Nährstoff-FAQ
 
   - Gesundheitstipps
 
   - Orthomolekulare      Medizin
 
   Hintergrund
   Kontakt
 
Alle Inhalte dieser Seiten dienen rein zum Zweck der Information. Die Daten wurden sorgfältig nach neuesten Erkenntnissen recherchiert, für etwaige Fehler kann keine Haftung übernommen werden. Diese Knowledgebase soll - als ein Nachschlagewerk - weder die Therapie noch eine Gesundheitsberatung durch den Arzt oder Heilpraktiker ersetzen
 

Schwefelbäder gegen Rheuma

Januar 2006
Die wenigsten wissen wohl, dass Schwefel in der Medizin ein hohes Ansehen genießt. So galten schon im Altertum Schwefelbäder als vorzügliches Heilmittel. Heute ist das Baden in schwefelhaltigen Quellen fester Bestandteil der Therapie bei Rheumaerkrankungen. Erfreulicherweise müssen Patienten dazu nicht mehr in Kurorte reisen, denn es gibt das Schwefelbad auch für zu Hause (entsprechende Badezusätze mit ätherischen Ölen riechen dabei durchaus auch angenehm). Die Temperatur des Badewassers (37-39 Grad) verbessert die Durchblutung der Haut und damit die Schwefelaufnahme. Schwefel dient dabei nicht nur als Baustein für die Gelenkknorpel, sondern wirkt auch entzündungshemmend und lindert die schmerzhaften Symptome. Als unterstützende Therapie bei rheumatischen Krankheiten empfiehlt sich die zweimalige Anwendung pro Woche für jeweils 10-20 Minuten.

Quelle: djd Pressetreff

siehe auch



« zurück zu News


Knowledgebase
Nährstoffe
 
Sie suchen eine originelle
Geschenk-Idee?
Geschenke
das-tolle-geschenk.de