Vita-Knowledgebase
 
   » Nährstoffe
 
   - Nährstoffmangel
 
   - Nahrungs-
     ergänzung
 
   - Nährstoff-News
 
   - Nährstoff-FAQ
 
   - Gesundheitstipps
 
   - Orthomolekulare      Medizin
 
   Hintergrund
   Kontakt
 
Alle Inhalte dieser Seiten dienen rein zum Zweck der Information. Die Daten wurden sorgfältig nach neuesten Erkenntnissen recherchiert, für etwaige Fehler kann keine Haftung übernommen werden. Diese Knowledgebase soll - als ein Nachschlagewerk - weder die Therapie noch eine Gesundheitsberatung durch den Arzt oder Heilpraktiker ersetzen
 

Gesundheitsvorsorge: 'Raus aus dem passiven Abseits!'

November 2005
Hochkarätige Referenten auf dem 5. Jahreskongress der Präventologen undVitalärzte in Hannover
(djd/nl). "Seltsam - seit einiger Zeit bin ich viel anfälliger gegenüberInfekten als früher." "Eigentlich läuft alles prima - aber trotzdem fühleich mich ständig matt und lustlos." Solche Gedankengänge kennen wir wohlalle - aber würden wir deshalb zum Arzt gehen? Wohl kaum. Doch Hilfe ist inSicht: Der Berufsverband Deutscher Präventologen e.V. hat es sich zum Zielgesetzt, den Bürgern dabei zu helfen, ihre Gesundheit nachhaltig zu stärken.Die Gründe liegen auf der Hand: Krankheit ist nicht länger bezahlbar. Daswachsende Durchschnittsalter der Bevölkerung und der erwartete Anstiegzahlreicher Zivilisationserkrankungen führen das Gesundheitswesen an dieGrenzen seiner Belastbarkeit.
Kein Wunder, dass sich im Rahmen des 5. gemeinsamen Jahreskongresses derPräventologen und Vitalärzte Ende Oktober in Hannover zahlreichehochkarätige Persönlichkeiten als Referenten einfanden.In ihren Redebeiträgen setzten sich Prof. Dr. Hans-Peter Dürr, Träger des"Alternativen Nobelpreises", Dr. Ellis Huber, ehemaliger Präsident derBerliner Ärztekammer, Heide Neukirchen, Autorin von "Der Pharmareport", undUlf D. Posť, Präsident des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft, für einhumanes, in die Zukunft gerichtetes und gesundes Leben ein.Der Präventologe, ein noch relativ junges Berufsbild, steht nicht inKonkurrenz zu den klassischen Heil- und Pflegeberufen, denn er wird bereitstätig, bevor der Mensch erkrankt. Er koordiniert Gesundheit und berätgezielt und individuell über gesundheitsfördernde Maßnahmen.Die Präventologen arbeiten bundesweit. Anlässlich des Kongresses wurden dieanwesenden Präventologen mit der Ehren-Nadel des Berufsverbandes DeutscherPräventologen ausgezeichnet.
Die angehenden Präventologen kommen aus allen klassischenGesundheitsbereichen - so gibt es Ärzte, Apotheker, Physiotherapeuten undKrankenschwestern, aber auch erstaunlich viele Quereinsteiger unter denStudierenden. Die einjährige Ausbildung ist staatlich zugelassen und wirdberufsbegleitend absolviert. Seit September 2005 ist das Fernstudium zumPräventologen zudem als Weiterbildungsmaßnahme von der Bundesagentur fürArbeit anerkannt. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Förderung nachdem III. Sozialgesetzbuch möglich.
Angesichts des bevorstehenden Umbaus des Gesundheitssystems wird der Erhaltder Gesundheit - und damit auch der Beruf des Präventologen - mit diewichtigste Rolle spielen. Informationen zur Ausbildung sowie dennächstgelegenen Präventologen findet man im Internet unterwww.praeventologe.de, weitere Auskünfte:Berufsverband Deutscher Präventologen e.V., Ludwig-Barnay-Str. 1, 30175Hannover, Tel.: 0511-8667845.

siehe auch



« zurück zu News


Knowledgebase
Nährstoffe
 
Sie suchen eine originelle
Geschenk-Idee?
Geschenke
das-tolle-geschenk.de