Vita-Knowledgebase
 
   » Nährstoffe
 
   - Nährstoffmangel
 
   - Nahrungs-
     ergänzung
 
   - Nährstoff-News
 
   - Nährstoff-FAQ
 
   - Gesundheitstipps
 
   - Orthomolekulare      Medizin
 
   Hintergrund
   Kontakt
 
Alle Inhalte dieser Seiten dienen rein zum Zweck der Information. Die Daten wurden sorgfältig nach neuesten Erkenntnissen recherchiert, für etwaige Fehler kann keine Haftung übernommen werden. Diese Knowledgebase soll - als ein Nachschlagewerk - weder die Therapie noch eine Gesundheitsberatung durch den Arzt oder Heilpraktiker ersetzen
 

Vitamin B12

 Cobalamin
  
 Vitamin B12 ist ein Sammelbegriff für eine Reihe von Verbindungen, die Cobalamine genannt werden. Die Aufnahme des Vitamins ist an einen sog. IF, "Intrinsic Factor" gebunden, ein Glykoprotein, das in den Belegzellen der Magenschleimhaut gebildet wird. Unabhängig von diesem IF geht es zur Not auch, dann wird aber vom Cobalamin nur 1% der zugeführten Menge vom Körper aufgenommen.

Mit Hilfe von Vitamin B12 wird Methioninhergestellt. Dieser Vorgang hängt eng mit dem Folsäurestoffwechsel zusammen. Besteht ein Mangel an Vitamin B12, so fehlt es nicht nur an Methionin, auch die Folsäure wird knapp. Ein Mangel an Folsäure oder Vitamin B12 führt zu einer bestimmten Form der Blutarmut, bei reinem Vitamin B12-Mangel heißt die Krankheit "perniziöse Anämie".

Das Vitamin wird langfristig gespeichert: Wir haben normalerweise etwa 2 - 5 mg im Körper, obwohl die tägliche Aufnahme nur ein paar mcg - Mikrogramm - beträgt. Überdies ist der Körper in der Lage, gewisse Mengen des Vitamins zu "recyclen". Bei Menschen, die über Jahre hinweg tierische Lebensmittel meiden (strenge Vegetarier, Veganer) kann irgendwann Vitamin B12-Mangel auftreten, denn es kommt nur in tierischen Produkten vor.
  
 Daten Vitamin B12
  
Gruppe:Vitamine (wasserlöslich)
Engl.:Vitamin B12
Eigenschaften:Im Körper sind ca. 2 - 5 mg gespeichert
 Hauptspeicherform: Adenosylcobalamin
  
Wirkung:Herstellung v. Methionin, Folsäurestoffwechsel
  
Vorkommen:Innereien, Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Eier
  
Aktuell empfohlene Tagesdosis:1 - 2 mcg
Vegetarier 3 - 10 mcg
 Ergänzung bevorzugt als Cyanocobalamin
  
Therapie:Neuropathien (zusammen mit Vitamin B1 und B6)
  
Abhängigkeiten:von anderen Vitaminen des B-Komplexes
 sorgt für die Freisetzung von Folsäure
 
  
Behinderungen:
 
Symptome bei
Überdosierung:
unbekannt
  
Mangel:Vitamin B12 ist nur in tierischer Kost enthalten, strenge Vegetarier sollten ergänzen
bei IF-Mangel wird nur 1% des zugeführten Cobalamins resorbiert
-Krankheiten:Perniziöse Anämie
Neurologische Störungen
  
Mangel-
Wahrscheinlichkeit:
   gering
  
 Literaturtipps
  
  
  
Knowledgebase
Nährstoffe
 
Sie suchen eine originelle
Geschenk-Idee?
Geschenke
das-tolle-geschenk.de